Safetynews
Safetynews

Willkommen bei den Safetynews!

Hier erwarten Sie interessante Artikel rund um die automatisierte Sicherheit und Unternehmensneuigkeiten von ASO.

Aktuelles
28.10.2019
Produktionserweiterung bei ASO Safety Solutions - Erledigt!

ASO hat gleich doppelt Grund zum Feiern: Pünktlich zum 35. Firmenjubiläum ist das Projekt "Produktionserweiterung" abgeschlossen: Mit der Verdopplung der Produktions- und Lagerfläche auf 8000 m² stehen nun alle Zeichen auf Prozessoptimierung.

Es zeichnete sich in den letzten zweieinhalb Jahren ab: Die Produktionsfläche vom erst Anfang 2014 bezogenen ASO-Unternehmenssitz in Lippstadt reichte bei weitem nicht mehr aus um die gute Auftragslage bedienen zu können. Höchste Zeit also um sich nochmals zu vergrößern. Nach fünf Monaten Vorplanung fiel deshalb Anfang März dieses Jahres der Startschuss: Endlich rückten die Bagger an, um den bisherigen Parkplatz zurück zu bauen. Betonierarbeiten, Stahlbetonskelett mit Sandwichpaneelen, Dach, Hallenboden und der Einbau eines Hochregallagers sowie drei hochmoderner Überladebrücken folgten.

Die Zusammenarbeit mit Bremer Bau hat auch dieses Mal wieder reibungslos funktioniert: Mehr als termingerecht wurde die Gebäudeerweiterung fertiggestellt. In den kommenden Monaten folgt dann noch der Innenausbau mit teils neuen Maschinen und Anlagen sowie die Installation einer PV-Anlage.

Der Anbau bildet für ASO die Grundlage, um am Standort Lippstadt weiterhin wettbewerbsfähig für den Weltmarkt zu bleiben. So bietet die zusätzliche Fläche ausreichend Platz um Arbeitswege zu verkürzen, Lagerbestände zu optimieren und dadurch Prozesse zu verschlanken sowie Outputs zu erhöhen.

Neben der Effizienzsteigerung ermöglicht die erweiterte Produktionsfläche aber auch die Herstellung von Produktinnovationen, welche für wachsende neue Märkte benötigt werden.

Aktuelles
24.10.2019
35 Jahre Sicherheitslösungen von ASO

Im Oktober vor 35 Jahren war die rasante Entwicklung von ASO Safety Solutions noch nicht absehbar. Nach der Firmengründung in Salzkotten durch 4 Gesellschafter übernahm Helmut Friedrich im Jahr 1997 schließlich die alleinige Verantwortung über das Unternehmen und führte es als Inhaber und Geschäftsführer bis in die USA, England, Frankreich und seit 2019 auch China. Nachdem eine erste Erweiterung der Produktionsfläche in Salzkotten im Jahr 2009 schnell ausgeschöpft war und es in Salzkotten keine Erweiterungsmöglichkeiten gab, siedelte sich das Unternehmen im Januar 2014 in Friedrichs Heimatstadt Lippstadt an. 2016 wurde Daniel Verhufen zum kaufmännischen Geschäftsführer ernannt, um so den zukünftigen Kurs des Unternehmens mit zu gestalten.

ASO ist stolz, sich mittlerweile Weltmarktführer für taktile Sensoren nennen zu dürfen und diese, sowie weitere Produkte wie z.B. berührungslose Sicherheitssensoren und Steuerungen international vertreiben zu können.

Ein wichtiger Bestandteil des erfolgreichen Bestehens sind selbstverständlich die 200 Mitarbeiter, wovon mittlerweile knapp 20% mehr als 10 Jahre ASO zugehörig sind. Dabei hat die kontinuierliche Weiterqualifizierung des Personals in Kooperation mit dem Personalentwicklungsverbund PEPP einen hohen Stellenwert.    

Mit gezielten Investitionen in Maschinen sowie internationale Patente sorgt ASO außerdem dafür, wettbewerbsfähig zu bleiben und somit den Unternehmensstandort Lippstadt zu sichern.

Wir freuen uns auf mindestens 35 weitere Jahre ASO Safety Solutions!

Aktuelles
14.10.2019
ASO: Take-off bei der interairport Europe 2019

Vom 08. Bis 11. Oktober präsentierte ASO Safety Solutions zum ersten Mal Sicherheitslösungen für Ground Support Equipment auf der inter airport Europe, der Weltleitmesse für Flughafen-Ausrüstung, Technologie, Design & Service. Mehr als 650 Aussteller informierten fast 15.000 Besucher über innovative Lösungen für den vernetzten Flughafen.

Am ASO-Stand wurden nicht nur die bewährten SENTIR bumper Sicherheitspuffer und SENTIR edge Sicherheitsleisten für automatisierte, bewegliche Wartungsplattformen, Scherenarbeitsbühnen und weitere Geräte ausgestellt. Besondere Beachtung fand das eigens entwickelte GSE-Modell, welches  der unter anderem mit Näherungssensoren ausgestattet ist. Videosequenzen veranschaulichten die Funktion des Näherungssensors und boten eine Übersicht über das ASO Produktportfolio. Weiteres Highlight war ein Beregnungsstand zur Beständigkeitsprüfung von Sicherheitspuffern.

"Vom ersten bis letzten Tag der Messe zeigten die Besucher unseres Messestands reges Interesse an unseren Sicherheitslösungen. Das mit Näherungssensoren ausgestattete GSE-Modell  war ein absoluter Hingucker und führte zu vielen guten Gesprächen. Wir haben auch daran gemerkt, dass das Thema "No-Touch-Policy" immer wichtiger wird und somit auch unsere voreilenden Sensoren" so Dirk Danzebrink, Head of Sales. "Die Messe bot uns vielfältige Möglichkeiten zum Austausch mit Vertretern von GSE- und FTS-Herstellern, der Flugzeug-Service- und Wartungsbranche sowie der Flughäfen selbst über die neuesten Anforderungen und Technologien auszutauschen."

Neben den genannten Branchen traf sich ASO auch mit Vertretern von namhaften Fluggesellschaften. Sie stellen sich täglich den Herausforderungen der Sicherheit an Maschinen, Flugzeugen und Betreibern und haben daher ein großes Interesse an den neuesten Entwicklungen.

ASO blickt somit auf eine erfolgreiche Messe zurück und freut sich bereits auf die nächste inter airport Europe. 

Aktuelles
17.09.2019
7. ASO Infotag

Längst digital oder noch Stahl? – Wie sich das Tor bewegt.

Am 12. September 2019 war es wieder so weit: Die Torbranche versammelte sich zum 7. ASO Infotag im A2-Forum in Rheda-Wiedenbrück. Unter dem Motto „Längst digital oder noch Stahl – Wie sich das Tor bewegt“ referierten und diskutierten ca. 200 Fachleute aus ganz Deutschland unter der Moderation von ASO Geschäftsführer Helmut Friedrich und Vertriebsleiter Dirk Danzebrink über die neuesten Entwicklungen rund ums Tor.

Schon am Vorabend hatten die Teilnehmer Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken: Helmut Friedrich hatte nach Lippstadt eingeladen um den ASO-Hallenneubau, mit der die Produktionsfläche in Lippstadt verdoppelt wird, noch vor der offiziellen Einweihung zu präsentieren. Mitten in der 4.800 m2 großen neuen Halle traf sich ein Großteil der Infotag-Teilnehmer zu einem rustikalen Abend, passend zum Motto „Bauabnahme“. 

Der ASO Infotag startete mit der Vorstellung des Energielabels des European Door and Shutter Federation e.V. (E.D.S.F.) durch Nicolas Geitmann. Im nächsten Vortrag berichtete Dipl.-Ing Olaf Heptner, Geschäftsführer des Bundesverband Antriebs- und Steuerungstechnik Tore (BAS.T), über aktuelle Aktivitäten des Verbands. Es folgten zwei Vorträge von Bernd Mathes, Dipl.-Ing. in der Abteilung Maschinen- und Funktionale Sicherheit des TÜV Nord. Zunächst ging es um die Baumusterprüfung von Kleinserien: Welche kraftbetätigten Tore sind prüfpflichtig? Welche Ausnahmen gibt es und was wird geprüft? Nach einer kurzen Kaffeepause ging es dann gleich weiter zum zweiten Vortrag zur Normenrevision der EN 12453. Markus Macal, von der Handwerkskammer Düsseldorf öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Metallbauerhandwerk mit dem Spezialgebiet Industrie- und Garagentore, erläuterte im nächsten Vortrag den tatsächlichen Stand der Normenkonformität im aktuellen Bestand.  Kai-Uwe Grögor vom BVT – Verband Tore stellte anschließend alle relevanten Fachmessen für die Torbranche vor.

Nach dem Mittagessen und weiterer Gelegenheit zum persönlichen Austausch ging es mit einem umfassenden Vortrag zum Thema „Patentrechtsverletzung und Produktpiraterie“ von Patentingenieurin Kathrin Quint von der Veka AG weiter. Ganz im Zeichen der Digitalisierung stand anschließend die Präsentation „Connectivity am Tor – existiert die eine Lösung“ von Christoph Marny, Chamberlain GmbH. Weiter ging es mit dem Torantrieb der Zukunft. Dipl.-Ing. Norbert Pewny, Senior Technical Project & Product Manager bei ASO Safety Solutions gab einen Überblick über Toranwendungen und ihre Antriebstechnik sowie klassische und moderne Steuerungen. In der nächsten Präsentation, wiederum gehalten von Norbert Pewny, stand die Torautomation und die Peripherie für die bidirektionale Kommunikation im Mittelpunkt. Den Abschluss des ASO Infotags bildete ein Vortrag  imBereich Nacherfüllung und Schadenersatzansprüche. Olaf Vögele, Sachverständiger für Rollladen, Tore und Sonnenschutz erläuterte die Änderungen der Ersatzansprüche nach BGB §439 und deren Auswirkungen für den Anspruchsfall. 

Nach acht Stunden geballter Information, Diskussion und Netzwerken ging ein weiterer ASO Infotag zu Ende. „Wir hoffen, dass wir mit dem ASO Infotag zu einem größeren Bewusstsein für Sicherheit am Tor und was alles dafür nötig ist, beitragen konnten,“ so ASO-Gründer und Geschäftsführer Helmut Friedrich. „Kleine Verbesserungen sind immer möglich, aber ich bin sehr zufrieden über Ablauf und Ausgestaltung des 7. ASO Infotages. Die Qualität der Vorträge und das Feedback, das wir von unseren Teilnehmern bekommen haben bestärken uns darin, auch in den nächsten Jahren den ASO Infotag als Fachforum der Torbranche auszurichten.“

Aktuelles
16.09.2019
ASO informiert zu Änderungen an der DIN EN 12453

Wenn es um die Nutzungssicherheit von kraftbetätigten Toren geht, muss die DIN EN 12453 herangezogen werden.

Bereits 2017 wurde eine überarbeitete Norm DIN EN 12453:2017 vom DIN als „Stand der Technik“ herausgegeben. Nun, zwei Jahre später, wird es eine weitere Änderung der Norm mit Datum 2019 geben, in der weitere Details präzisiert werden. Diese DIN EN 12453:2017 prA1:2019 ist derzeit in der europäischen Umfrage und es ist davon auszugehen, dass auch diese Revision als „Stand der Technik“ veröffentlicht wird.

Wie bereits in der 2017er-Version der Norm so wird auch in der aktuellen Überarbeitung auf das mögliche Mitfahren von Personen auf dem Torflügel und daraus resultierend potenziell gefahrbringenden Situationen hingewiesen. Während in der Vergangenheit im Rahmen einer Risikoanalyse bewertet wurde, ob die Gefahr des Einziehens gegeben ist, wird seit der 2017er Version der Norm unter Absatz 5.2.2 und 6.2.2 ein Prüfverfahren durch den vorgeschriebenen Prüfkörper 120x120x500 mm definiert.

Wir von ASO haben uns speziell mit dieser Thematik auseinandergesetzt und die wesentlichen Anforderungen sowie eine Handlungsempfehlung in diesem Dokument dargestellt. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Aktuelles
21.08.2019
Zielgerade in Sicht - Anmeldungen noch möglich!

Mit bereits mehr als 100 Anmeldungen verspricht auch der diesjährige ASO-Infotag am 12. September ein voller Erfolg zu werden.
Das Vortragsprogramm garantiert einen interessanten und abwechslungsreichen Tag, wobei sicherlich auch eine Menge Diskussionsstoff dabei sein wird.
Die Referenten bereiten akribisch Ihre Präsentationen vor, während wir vom ASO-Infotag-Team in den letzten Zügen der Organisation stecken, um den Ablauf so angenehm wie möglich zu gestalten.
Noch bis zum 6. September ist die Möglichkeit der Anmeldung unter infotag.asosafety.de gegeben. Allerdings heißt es schnell sein, um das Branchentreffen zum 7. ASO-Infotag nicht zu verpassen.

Wir freuen uns auf jeden Teilnehmer!

Aktuelles
01.08.2019
Sie sind da!

Sechs junge Männer haben heute ihre Ausbildung bei ASO Safety Solutions begonnen. Nach der Begrüßung durch CEO Helmut Friedrich, Ausbildungsleiterin Andrea Greifenhagen und den Ausbildern Nora Sondergeld, Dennis Hillemeier und Günter Meier wurden Sascha Wöstheinrich (Auszubildender zum Industriekaufmann), Maximilian Schipke (Auszubildender zum Technischen Produktdesigner), Nico Klein (Auszubildender zum Elektroniker für Geräte und Systeme), Hong Ying Dai (Auszubildender zum Industriekaufmann), Robin Volke (Auszubildender zum Fachlageristen) und Felipe Koschek (Auszubildender zum Verfahrensmechaniker) auf eine Schnitzeljagd durch Verwaltung und Produktion geschickt um gleich die verschiedenen Abteilungen zu erkunden, ihr Wissen über das Unternehmen unter Beweis zu stellen und zu erweitern. Nach einem gemeinsamen Pizza-Essen am Mittag begann dann der Ernst des Lebens: Die neuen Auszubildenden starten - wie jeder neue Mitarbeiter - mit ihrem Produktionsdurchlauf, bei dem sie den Weg der ASO-Produkte von der Fertigung bis zum Versand begleiten und natürlich auch die Produktionsmitarbeiter näher kennenzulernen. Wir sagen herzlich willkommen!

Aktuelles
02.07.2019
BAS.T-Mitgliederversammlung 2019 bei ASO

In der vergangenen Woche konnte ASO zahlreiche Mitglieder des BAS.T (Bundesverband Antriebs- und Steuerungstechnik. Tore e. V.) in Lippstadt zur jährlichen Mitgliederversammlung begrüßen. In diesem Rahmen wurden in unterschiedlichen Arbeitskreisen aktuelle Themen und Fragestellungen erörtert. Ein Vortrag zum Thema Verpackungsgesetz rundete den offiziellen Teil der Versammlung ab. ASO-Inhaber und gleichzeitig Vorstandsvorsitzender des BAS.T, Helmut Friedrich, konnte die Besucher darüber hinaus über die neuesten Optimierungen in den Produktionsprozessen sowie den Baufortschritt bei der Erweiterung der Betriebsstätte von ASO informieren.

Aktuelles
17.06.2019
Merci beaucoup!

Seit 15 Jahren ist Pascal Stoop mit seinem Unternehmen VRD ASO France Partner von ASO. Head of Product Management Nick Klause überreichte bei einem Arbeitstreffen in der letzten Woche die entsprechende Urkunde und eine kleine Aufmerksamkeit. Wir bedanken uns für die bisherige erfolgreiche Partnerschaft und freuen uns auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit!

Aktuelles
07.06.2019
Manche mögen's heiß bei ASO

Wie jedes Jahr im Juni konnte ASO zu Beginn dieser Woche wieder zahlreiche Partner beim internationalen Vertriebstreffen in Lippstadt begrüßen. 26 Partner aus dem europäischen Ausland und den USA sowie Mitarbeiter diskutierten über Erfolge, Strategien und neue Marktsegmente. Natürlich wurde diese Gelegenheit auch dazu genutzt, sich den aktuellen Stand der Produktionshallenerweiterung anzusehen. Am Dienstagabend stand dann das Teambuilding im Vordergrund: Partner und Kollegen wurden in die Geheimnisse des Barbeque eingeführt und sorgten zusammen mit den Grillmeistern für ihr eigenes leibliches Wohl. Bei bestem Sommerwetter wurden mit guter Laune und Elan Hähnchen, Lachs, Rippchen, Burger, Gemüse und zum Abschluss ein New York Cheesecake auf Grill und Smoker zubereitet.

Ein besonderes Augenmerk lag in diesem Jahr auf Aktivitäten in Marktsegmenten, in denen ASO in Zukunft großes Wachstumspotential sieht. Dazu gehören u. a. die Bereiche "Ground Support Equipment“ und “Agrarautomation“. Im Rahmen eines Workshops wurden bisher gesammelte Erfahrungen ausgetauscht, Entwicklungen vorgestellt und die Marschroute für die nächsten Monate festgelegt.

Gefeiert wurden dieses Mal nochmals die Partner aus dem Vereinigten Königreich: Trotz der Unsicherheiten, die sich durch den drohenden Brexit ergeben, erreichte EasyGates aus Birmingham den größten Geschäftszuwachs aller ASO-Partner. Tony Gooding und Stuart Roddy erhielten darüber eine Urkunde und nahmen eine kleine Aufmerksamkeit entgegen.

Nach zwei Tagen regen Austauschs stand fest: Die ASO-Familie in Europa und den USA wächst weiter zusammen und konnte neue Erfolge feiern. Mit neuem Elan gilt es nun, das 2. Halbjahr 2019 so erfolgreich zu gestalten wie das vorherige.

Aktuelles
11.04.2019
ASO Presents

Ihr Können und ihre Kreativität auch fernab des Ausbildungs-Rahmenplans unter Beweis stellen konnten nun einige der Auszubildenden bei ASO. Die Aufgabe: Die Erstellung von Videos zum Unternehmen. Im Fokus standen eines der Hauptumsatzprodukte, die SENTIR edge Kontaktleiste sowie die Prozesse der Qualitätssicherung im Hause ASO.

Das Ganze absolvierten die Auszubildenden in Eigenverantwortung und ohne Kameraerfahrung. Definitiv keine leichte Aufgabe. Vom Schreiben eines Drehbuchs, über die Planung der Drehtage bis hin zu Musikauswahl und finalem Schnitt – das Ergebnis zeigt: mit Teamwork, Ausdauer, Kreativität und Engagement lassen sich alle Aufgaben meistern.

Und das wird nicht das letzte Azubi-Projekt gewesen sein. Wir bei ASO legen viel Wert auf abteilungsübergreifende Kenntnisse, die Förderung der Selbstständigkeit sowie das Denken „über den Tellerrand hinaus. Wir sind begeistert von den Videos, überzeugen Sie sich selbst von den Ergebnissen:

Die Entstehung einer SENTIR edge

Qualitätssicherung bei ASO Safety Solutions 

Aktuelles
01.04.2019
Spatenstich für die Erweiterung der Produktionshalle

Seit zwei Wochen zeigen wir allen Besuchern unserer Facebook-Seite, was sich auf dem ASO-Gelände so tut. Am letzten Freitag gab es nun den symbolischen ersten Spatenstich: Die Geschäftsführer Helmut Friedrich und Daniel Verhufen, Barbara Chao Barbeito sowie Bürgermeister Christof Sommer und Architekt Reiner Kiehl vom Architekturbüro Kiehl legten Hand an. Nach dem Rückbau der Mitarbeiterparkplätze beginnen jetzt die Betonierarbeiten für die erweiterte Produktionshalle - knapp 4.000 Quadratmeter sollen zur jetzigen Fläche hinzukommen. Höchste Zeit, denn mittlerweile ist es reichlich eng...

Aktuelles
28.03.2019
ASO schützt auch Tiere

In Zusammenarbeit mit der Firma Zaun Kreisel aus Paderborn haben wir das Gelände des Schutzhofs Casamyro gesichert. Der Schutzhof liegt idyllisch am Rande des Eggegebirges, in einer Gegend, die erst vor kurzem zum Wolfsgebiet erklärt wurde. Das Casamyro ist ein kleiner, privater Hof für gerettete Haus- und Nutztiere in der Nähe von Paderborn. Damit Hunde, Katzen, Ziegen, Schafe, Hühner und Schweine ungefährdet und in Ruhe auf dem Hof ihr Leben verbringen können, hat ASO den Zaunbau rund um das Grundstück unterstützt.

Aktuelles
21.03.2019
IDAExpo 2019: Speed oder Sicherheit? ASO schafft beides!

Wieder einmal war ASO auf der größten Türmesse in Nordamerika vertreten. In diesem Jahr wurde die Messe - zum ersten Mal gemeinsam mit Fencetech / Metalfab und NOMMA - in Indianapolis abgehalten. Während der zweitägigen Veranstaltung mit Tausenden von Besuchern und geschätzten 430 Ausstellern präsentierte ASO nicht nur neue und bereits bekannte Sicherheitspakete für jede Art von Türen und Toren, sondern präsentierten sich auch mit dem neuen Standdesign. Das bewährte Plug'N'Sense-System von ASO für die schnelle und einfache Selbstmontage der Sicherheitsleisten war praxisorientiert zu sehen - und wurde erneut von neuen und bestehenden Kunden hoch gelobt. "Wir hatten sogar Kunden, die nicht direkt bei ASO einkaufen, die kamen um uns zu begrüßen und sich für ein großartiges Produkt zu bedanken", sagt Olaf Grobe, Vice President Sales USA bei ASO Inc. "Zudem führten wir Gespräche über Produkte, die wir derzeit entwickeln, wie unser Lichtgitter LISENS grid - und zwar nicht nur für den nordamerikanischen Markt, sondern auch für den europäischen Markt. Wir erwarten, dass wir unsere Geschäfts- und Marktpräsenz in den USA und Kanada noch weiter ausbauen können, die IDAExpo war also ein großer Erfolg." ASO freut sich schon jetzt auf die Veranstaltung im nächsten Jahr in Salt Lake City, Utah.

Aktuelles
26.02.2019
Muchas Gracias!

Seit mehr als 15 Jahren schon ist die Firma Soltekin aus Spanien Vertriebspartner von ASO. Höchste Zeit also zum Gratulieren: Head of Sales Dirk Danzebrink überreichte Manuel Gonzalez beim Frühjahrstreffen in Barcelona die entsprechende Urkunde und eine kleine Aufmerksamkeit. Auf die nächsten 15 Jahre!

Aktuelles
28.11.2018
ASO gründet Tochtergesellschaft in China

Erfreuliche Neuigkeiten zum Jahresende: Ab 2019 wird ASO Safety Solutions die erste asiatische Niederlassung in Nanjing, China eröffnen.

Die Gründungsurkunde erreichte ASO bereits vor einigen Tagen.
„Wir sind stolz und auch erleichtert, uns den Anforderungen und Bedürfnissen unseres stetig wachsenden asiatischen Kundenstamms anpassen zu können“, so Frank Lichtenfeld, Head of Sales Asia Pacific bei der ASO GmbH und von nun an auch Geschäftsführer der ASO Safety Solutions Nanjing Co. Ltd.   

Über die Tochtergesellschaft in China bietet ASO ab Januar 2019 den unmittelbaren Kontakt vor Ort zur Kundenbetreuung, Projekt- und Produktberatung sowie Direktlieferungen an.

„Die Gründung ist ein dringend erforderlicher Schritt, um nicht nur bestehende Kunden schneller zu bedienen, sondern auch weiteres Potenzial im asiatischen Markt zu generieren“, so Lichtenfeld weiter.

Helmut Friedrich, geschäftsführender Gesellschafter der deutschen Muttergesellschaft ergänzt: „Mittelfristig wird ASO neben der Handelsgesellschaft auch eine Produktionsstätte in Asien eröffnen, um lokalen Anforderungen gerecht werden und einen noch besseren Service bieten zu können“.

Doch nicht nur im asiatischen Markt ist ASO auf Wachstumskurs.
So wird am Hauptstandort in Lippstadt in den kommenden 12 Monaten in Bauerweiterung und Fertigungsanlagen investiert. Auch die Räumlichkeiten sowie Fertigungskapazitäten in den USA werden stark erweitert, um die gesamte Prozesskette - von der Produktion bis zur Lieferung – zu verbessern.

Aktuelles
12.10.2018
GSE Expo birgt vielversprechendes Potenzial

Vom 2. bis 4. Oktober stellte ASO Safety Solutions zum ersten Mal auf der GSE Expo in Las Vegas aus, der einzigen Messe in den USA, die sich dem Equipment für Bodenabfertigung an Flughäfen widmet. 227 Aussteller, wohlbemerkt ein 30%iger Anstieg im Vergleich zu 2016, und 2560 interessierte Besucher belegten, dass der Sicherheit der Flughafen-Bodenabfertigung eine immer größere Bedeutung zugeschrieben wird.

An dem ASO-Stand, welcher sich unternehmenstypisch in edlem Anthrazit mit roten Farbakzenten zeigte, waren bewährte SENTIR bumper® Sicherheitskontaktpuffer sowie SENTIR edge® Sicherheitskontaktleisten zu sehen. Videosequenzen veranschaulichten die Anwendungsbereiche und Funktionsweise der ASO-Produkte. Highlight des Messestands stellte ein Beregnungssimulator zum Testen von Sicherheitsbumpern dar.

"Die Messe bot großartige Möglichkeiten, sich innerhalb der Ground Support Equipment Industrie zu vernetzen und Informationen über die neuesten Technologien auszutauschen. ASO hat einen guten Einblick in die Einsatzbedingungen und Anforderungen der Bodenabfertigungssysteme erhalten", sagt Olaf Grobe, Vice President Sales USA bei ASO Safety Solutions.

Neben den wichtigsten OEMs der Branche wurden auch die Vertreter der namhaften Fluggesellschaften angetroffen, welche sich täglich mit den Herausforderungen von Sicherheit an Maschinen, Flugzeugen und des Bedienpersonals auseinandersetzen und daher ein großes Interesse an den neuesten Entwicklungen in der Branche haben.

ASO freut sich bereits auf die nächste Messe und ist gespannt auf die diesjährigen Ergebnisse!

Aktuelles
29.08.2018
ASO sucht dich!

Neue Ausbildungswebsite online

Der Ausbildungsmarkt ist hart umkämpft – das wissen auch wir bei ASO Safety Solutions. Deshalb haben wir in den vergangenen Wochen zusammen mit der Agentur WDS ein eigenes Azubi-Portal entwickelt, das potentielle Auszubildende noch persönlicher und zielgerichteter ansprechen soll. Unter ausbildung.asosafety.de finden potentielle Auszubildende von nun an Infos zu Ausbildungsstellen, Ausbildern, dem Bewerbungsverfahren und über unser Unternehmen.

„Das besondere ist, dass das Portal potenzielle Auszubildende auf Augenhöhe informiert – es gibt Infos zu Ausbildungsstellen, aber die Interessenten können auch ein wenig hinter die Kulissen blicken: Was machen eigentlich die Mitarbeiter bei ASO und wie finden sie die Arbeit bei ASO? Bewerber bekommen so einen authentischen Blick auf unser Unternehmen, was uns eine einzigartige Positionierung auf dem Bewerbermarkt verschafft“, erklärt Ausbildungsleiterin Andrea Greifenhagen.

„Die Aufgabe war es, die potentiellen Azubis zielgerichtet, aber keinesfalls anbiedernd anzusprechen“, erläutert WDS Art Director Marie-Christine Guirao. „Dabei durfte es etwas wilder aussehen, das Corporate Design des Unternehmens musste aber natürlich weiterhin erkennbar sein. Ich denke, uns ist in diesem Fall ein guter Spagat zwischen beiden „Welten“ gelungen. Die ASO-Azubiseite ist wild genug für potentielle Bewerber, gleichermaßen aber immer noch authentisch und zeigt sehr gut, wofür ASO steht.“

Die neue Ausbildungswebsite ist heute, am 29.08.2018, pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres in NRW online gegangen.

Aktuelles
07.08.2018
Sechs neue Auszubildende bei ASO Safety Solutions

Seit dem 1. August 2018 verstärken sechs neue Auszubildende das Team der ASO GmbH und wurden durch die Geschäftsführer Helmut Friedrich und Daniel Verhufen sowie den Ausbildern willkommen geheißen. Im ersten Teil der Einführungsveranstaltung am vergangenen Mittwoch wurde Organisatorisches erklärt, kleine Willkommenspakete verteilt und Sicherheitsschuhe gekauft. Nach einer Sicherheitsunterweisung erfolgte eine Einarbeitung in die verschiedenen Abteilungen für den Produktionsdurchlauf, den alle neuen Auszubildenden und Mitarbeiter bei ASO absolvieren. Im zweiten Teil am 6. August wurden Ausbilder und Ausbildungsberufe vorgestellt und das Unternehmen präsentiert. Anschließend fand ein gemeinsames Pizzaessen aller Auszubildenden statt. So konnten die neuen „Azubis“ erste Einblicke in ihren künftigen Arbeitsplatz bekommen und sich auch untereinander bereits näher kennenlernen. In den kommenden zwei bis dreieinhalb Jahren werden die jungen Menschen in den Berufen Technische Produktdesignerin, Industriekaufmann, Elektroniker für Geräte und Systeme, Fachlagerist, Fachinformatiker für Systemintegration und Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuk ausgebildet.

Insgesamt werden aktuell 26 Auszubildende beschäftigt, die durch interne Weiterbildungsmaßnahmen und überbetriebliche Schulungen gut auf das bevorstehende Berufsleben vorbereitet und im Anschluss an die Ausbildung als Fachkräfte übernommen werden. Die ASO-Ausbildungsphilosophie garantiert, dass die Auszubildenden viele praktische Erfahrungen sammeln und nach der Ausbildung ihr Wissen als qualifizierte Mitarbeiter in den verschiedenen Arbeitsbereichen und Abteilungen einsetzen können. „Die Berufsanfänger erwartet eine spannende und vielseitige Ausbildung, für die uns ehemalige Auszubildende immer wieder loben. Junge Leute, die in der Ausbildung überzeugen, haben zudem sehr gute Übernahmechancen," so Helmut Friedrich, der den neuen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen viel Spaß bei der Ausbildung wünscht.

Das Ausbildungsplatzangebot bei ASO wird seit Jahren kontinuierlich ausgebaut. Derzeit werden bei ASO Safety Solutions Ausbildungen in insgesamt acht Berufsbildern angeboten: von kaufmännischen Berufen wie Industriekaufmann über branchenspezifische Ausbildungen als Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuk oder Elektronikern für Geräte und Systeme bis hin zu technischen bzw. informationstechnischen Berufen wie Fachkraft für Lagerlogistik, Fertigungsmechanikern, Technischen Produktdesignern, Fachinformatikern für Systemintegration. In 2019 ist die Ausbildung zu Fachinformatikern für Anwendungsentwicklung neu hinzugekommen.

Die hohe Übernahmequote im Anschluss an die erfolgreich bestandene Berufsausbildung bestätigt, dass die ASO GmbH als attraktiver Arbeitgeber für interessierte Bewerber zahlreiche Karrierechancen in Lippstadt bieten kann.    

Aktuelles
12.07.2018
Investition in die Zukunft

ASO nimmt eine weitere Extrusionsanlage für die Herstellung von Sicherheitskontaktleisten in Betrieb und erhöht somit die Produktionskapazitäten. Neben einem gesteigerten Output soll die zweite Anlage aber auch mehr Möglichkeiten für Tests bieten, um bestehende Produkte zu optimieren und Innovationen voranzutreiben.

In den vergangenen Wochen wurde dafür die Produktion umgebaut, weitere Maßnahmen sind bereits geplant: Um die steigende Nachfrage nach taktilen Sicherheitssensoren bedienen zu können, wird in der nahen Zukunft die bestehende Produktionsfläche um ca. 2.500 qm erweitert, die Planungen und Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren.

Aktuelles
28.06.2018
Viel Arbeit, viel Vergnügen - ASO Partner Event 2018

Auch in diesem Jahr konnte ASO wieder zahlreiche Partner beim internationalen Vertriebstreffen in Lippstadt begrüßen. 29 Teilnehmer, die sich aus Mitarbeitern der ASO GmbH, der US-Niederlassung von ASO sowie zehn europäischen Distributionspartnern zusammensetzten, tauschten sich an zwei Tagen über Markttrends und die unterschiedlichen Vertriebsstrategien aus. Neben dem fachlichen kam aber auch das persönliche nicht zu kurz: Um die Arbeitsbeziehungen untereinander zu festigen, wurden in der Nähe des Möhnesees die "ASO Olympics" ausgetragen. Bei allerlei Aktivitäten konnten die Teilnehmer nicht nur ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten unter Beweis stellen, sondern auch ihr Potential zur Zusammenarbeit im Team. Anschließend gab es zur Stärkung ein reichhaltiges Grillbuffet.

Im Hauptfokus des Partner Events standen diesmal die aktuelle Geschäftsentwicklung in den jeweiligen Märkten und Marktsegmenten und ein Workshop mit Produkttraining zu ASOs neuer Lichtgitterlösung „LISENS“. Während des Vertriebstreffens wurden konkrete Ergebnisse und Handlungsempfehlungen erarbeitet, um die Marktpositionen in den verschiedenen Ländern auszubauen, die neue Produktreihe „LISENS“ in den Markt einzuführen und das neue Marktsegment „Ground Support Equipment an Flughäfen“ zu entwickeln.

Grund zum Feiern gab es beim Partner Event ebenfalls: ASO Geschäftsführer Helmut Friedrich und Dirk Danzebrink, Head of Sales Europe, konnten drei Partnern zum Jubiläum gratulieren. Das Unternehmen Bibus Menos aus Polen ist seit 20 Jahren Competence Partner von ASO, Ab- AB Matic aus Belgien seit 15 und EasyGates aus Großbritannien seit nunmehr immerhin 10 Jahren. Die teilnehmenden Vertreter der Partnerunternehmen, Michal Stankiewicz und Marek Palinski (Bibus Menos), Kris Vanduffel (AB Matic) sowie Tony Gooding und Stuart Roddy (EasyGates), nahmen jeweils eine Urkunde sowie eine kleine Aufmerksamkeit entgegen.

Fazit nach zwei Tagen: Eine sehr erfolgreiche und harmonische Zusammenkunft der europäischen ASO-Familie sowie der US-Niederlassung mit regem Gedanken- und Informationsaustausch, bei der gemeinsam Schwung für die erfolgreiche Gestaltung des 2. Halbjahres 2018 geholt wurde.

Aktuelles
03.07.2018
Kein Stillstand bei ASO

Wer rastet, der rostet - damit genau das nicht passiert, bilden unsere Mitarbeiter sich fort. CEO Helmut Friedrich gratulierte sechs Kollegen zu erfolgreich abgeschlossenen Aus- und Weiterbildungen: Daniel Rozankovic ist nun Staatl. Geprüfter Techniker, Bao Nguyen Staatl. Geprüfter Betriebswirt, Kevin Kuhrt Mechatroniker und Andrea Greifenhagen geprüfte Personalfachkauffrau, dazu bestanden Okin Hanna und David Pößel ihre externen Prüfungen zur Fachkraft für Lagerlogistik.

Aktuelles
13.03.2018
ASO zieht ein positives Messefazit

Auch in diesem Jahr präsentierte ASO Safety Solutions auf der R+T 2018, der internationalen Leitmesse für die Tür- und Torbranche, bewährte und neue Produkte aus dem Bereich Sicherheitssensorik und Torsteuerungen. Auf dem ca. 135 qm großen Messestand waren die ausgestellten Produkte und die Berater von ASO stets von Besuchern umringt. Die zahlreichen Besucher des ASO Messestands interessierten sich besonders für die neue, modular aufgebaute Steuerungsgeneration DRICO, inkl. der dazugehörigen APP, das neu vorgestellte Lichtgitter LISENS, mit dem ASO den Bereich der berührungslosen Sicherheitseinrichtungen betritt, sowie das Bluetooth-Übertragungssystem ELMON, die erste drahtlose Signalübertragung der Sicherheitsexperten aus Lippstadt. Natürlich stand aber auch das breiteste Portfolio an Kontaktprofilen im Markt stets im Fokus der Besucher.

Einhellige Meinung: Mit den neuen Produkten wird das ASO-Portfolio optimal ergänzt und neue Standards für mehr Komfort und Sicherheit gesetzt.

Entsprechend positiv fiel die Messebewertung aus. „Wir konnten deutlich mehr Kontakte knüpfen und vielversprechende Gespräche führen, als auf der letzten R+T. Mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden“, so Dirk Danzebrink, Head of Sales Europe der ASO Safety Solutions. Danzebrink weiter: „Diese Messe ist mit rund 65.000 Besuchern und mehr als 1.000 Ausstellern der Gradmesser für Innovationen und die Entwicklung der Branche. Mit unseren langjährig bewährten und ständig weiterentwickelten Kontaktprofilen und Steuerungen, dem Lichtgitter LISENS und der neuen drahtlosen Signalübertragung aus der ELMON-Produktreihe geben wir unseren Kunden ein komplettes Portfolio von Sicherheitslösungen für Türen und Tore an die Hand. Das Feedback unserer Kunden und Gäste war durchweg positiv, so dass wir mit viel Optimismus und Selbstvertrauen an die nun anstehenden Aufgaben gehen.“

Der Messestand der ASO Safety Solutions präsentierte sich zum ersten Mal in edlem Anthrazit mit roten Farbakzenten und spiegelte so das neue Corporate Design wieder, das zusammen mit der neuen Website Ende 2016 Einzug hielt. Mit interaktiven Videosequenzen und iPad-Stationen einerseits und bedienbaren Tormodellen sowie Produktmustern andererseits wurden digitale und herkömmliche Elemente zur Präsentation der ASO-Produkte kombiniert. Kunden, Partner und Mitarbeiter kamen zu einem eindeutigen Votum: "Der beste Messestand, den ASO bisher hatte."

Aktuelles
30.01.2018
Freispruch!

Mit der erfolgreichen Abschlussprüfung haben drei ehemalige Auszubildende ihre Ausbildung bei ASO Safety Solutions beendet. Daniel Verhufen, kaufmännischer Geschäftsführer bei ASO, beglückwünschte Matthias Katzmarzik (Fachlagerist) und Anton Immel (Elektroniker für Geräte und Systeme) sowie Sara Klossek (Industriekauffrau), die ihre Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen konnte. Gemeinsam mit Personnel Administrator Andrea Greifenhagen überreichte Daniel Verhufen den Absolventen ihre Zeugnisse. Und damit unsere Absolventen gut ins Berufsleben einsteigen, werden alle drei für mindestens sechs Monate in ein Arbeitsverhältnis übernommen. 

Zur Zeit werden bei ASO 22 Auszubildende in acht Berufen ausgebildet. Zum 1. August 2018 suchen wir noch weiteren Nachwuchs - freie Plätze gibt es noch für die Ausbildung zur/zum Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff und Kautschuk, Fachinformatiker/in für Systemintegration und Technische/r Produktdesigner/in. Mehr Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten können auf der ASO-Website abgerufen werden. Gelegenheit uns persönlich kennen zu lernen gibt es am 17. Februar, von 9-14 Uhr auf der BERUFE-MESSE im Schulzentrum Rietberg.

Aktuelles
30.01.2018
ASO und KNAP Automation - Neue Partnerschaft in den Niederlanden

KNAP Automation - der offizielle ASO-Händler / CPC der Niederlande - und ASO Safety Solutions arbeiten mittlerweile seit fast einem Jahr zusammen. Gemeinsam wurden bereits verschiedene Sicherheitslösungen realisiert, zudem wird an verschiedenen neuen kundenspezifischen Lösungen gearbeitet.

Dies macht ASO Safety mehr als nur einen Lieferanten und KNAP Automation mehr als nur einen Händler.

Zitat von Dirk Danzebrink (Leiter Sales Europe, ASO Safety Solutions):

 "Die erweiterte Partnerschaft mit Peter Matze und seiner Firma KNAP Automation hat bereits zu einigen guten Lösungen geführt. Wir freuen uns auf eine intensive zukünftige Zusammenarbeit."

ASO Safety und KNAP eine starke Kombination

ASO Safety steht durch langjährige Erfahrung technische und qualitativ hochwertige Sicherheitsprodukte. Qualität und die Bereitstellung von geeigneten, kundenspezifischen Lösungen stehen dabei im Mittelpunkt. Durch den Kundenkontakt vor Ort und den vertieften Kenntnissen der ASO-Produkte von KNAP Automation einerseits und der langjährigen Erfahrung des Teams von ASO-Ingenieuren andererseits sind ASO Safety und KNAP Automation eine sehr starke Kombination,die sich gegenseitig stärkt und stimuliert mit dem Ziel, dem Kunden eine passende Lösung mit einem klaren Mehrwert zu bieten.

ASO Sicherheitsprodukte werden in vielfältigen Branchen eingesetzt: von Sicherheitsleisten an Schiebe- und Sektionaltoren, speziell entwickelten Sicherheitsbumpern für Flur- und Förderfahrzeuge bis hin zu Sicherheitskontakmatten, Sicherheitsrelais und Torsteuerungen.

Aktuelles
18.09.2017
Neue Profil-Größen

ASO stellt neue SENTIR edge 30.70 vor

Mit der neuen SENTIR edge 30.70 füllt ASO Safety Solutions eine weitere Lücke und nimmt ein neues Profil mit einer Aufbauhöhe von 70 mm ins Portfolio der Kontaktleisten auf. Das Profil weist eine Breite von 30 mm auf und ist somit prädestiniert für Tortypen mit der Notwendigkeit eines erhöhten Nachlaufweges.

Ausgestattet mit der bewährten Schaltkammer und dem dazugehörigen Plug`N´Sense System zur einfachen Selbstkonfektion ist die neue SENTIR edge ab sofort verfügbar. Erhältlich ist diese Kontaktleiste in den Varianten SENTIR edge 30.70 TT, also mit T-Fuß zum einziehen in das dazugehörige oder andere marktübliche Aufnahmeprofile und 30.70 TTLa als Ausführung mit einer entsprechenden Dichtlippe.

Natürlich sind auch wie bisher individuelle Anpassungen durch die ASO-eigene Extrusionsanlage zu realisieren.

Für nähere Informationen zu diesem neuen Profil erhalten sprechen Sie wie immer gern unser Sales-Team unter sales-eub@asosafety.com an. 

Aktuelles
17.08.2017
ASO stellt die Weichen für die Zukunft

Bei der ASO GmbH Antriebs- und Steuerungstechnik gibt es personelle Veränderungen, die zum einen die wachsenden Anforderungen bei der Kommunikation und der Regelkonformität zum anderen die Ausweitung des Geschäfts in die Region Asien widerspiegeln. Melissa Roß übernimmt ab sofort die Funktion des Head of Communication and Compliance, während Frank Lichtenfeld als neuer Head of Sales Asia Pacific/Strategic Business Development tätig wird. Für die Region Europa ist weiterhin Dirk Danzebrink als Head of Sales Europe zuständig, während der nordamerikanische Markt vom Tochterunternehmen ASO Inc. in Rockaway, New Jersey betreut wird.

Melissa Roß war seit ihrem Eintritt in das Unternehmen im April 2015 als Assistentin der ASO Safety Geschäftsführung tätig. Sie verantwortet in ihrer neuen Funktion die Bereiche Marketing und Kommunikation sowie das Compliance Management. Frank Lichtenfeld verstärkt seit Anfang des Jahres 2017 den internationalen Vertrieb. Zuvor war er lange Jahre für ein großes Unternehmen der Automobilzuliefererbranche tätig und dort für den internationalen Vertrieb zuständig. In seiner neuen Rolle gehören nun der Ausbau des internationalen Vertriebs besonders im asiatischen Raum und die strategische Unternehmensentwicklung zu seinen Aufgaben.

"Ich schätze Frank Lichtenfeld schon lange. Dass wir ihn für ASO Safety gewinnen konnten, freut mich außerordentlich. Mit ihm haben wir einen erfahrenen Kollegen, der sich im asiatischen Raum bestens auskennt und unsere bisherigen und neu zu gewinnenden Kunden dort betreuen wird. Melissa Roß hat in der relativ kurzen Zeit ihrer Tätigkeit für uns ihre Qualitäten unter Beweis gestellt und unter anderem den Website-Relaunch im letzten Jahr begleitet. Für uns war die Ernennung von Frau Roß der logische Schritt um unsere Kommunikationsaktivitäten und das Compliance Management auszubauen", so Geschäftsführer Helmut Friedrich.

Aktuelles
07.08.2017
ASO Safety Solutions begrüßt zehn neue Auszubildende

Zum Ausbildungsbeginn am 1. August 2017 begrüßte die ASO GmbH zehn neue Auszubildende mit einer Einführungsveranstaltung. Die Berufseinsteiger wurden durch Geschäftsführer und Mitbegründer Helmut Friedrich willkommen geheißen. Anschließend wurden Ausbilder und Ausbildungsberufe vorgestellt und das Unternehmen präsentiert. Es folgte die Erläuterung des Ablaufs der Ausbildung und die Verteilung kleiner Willkommenspakete, der Kauf der Sicherheitsschuhe und die Anprobe der neuen Arbeitskleidung. Nach einer Stärkung durch ein gemeinsames Pizzaessen aller Auszubildenden fanden dann die Sicherheitsunterweisung und ein Firmenrundgang statt. So konnten die neuen „Azubis“ erste Einblicke in ihren künftigen Arbeitsplatz bekommen. In den kommenden zwei bis dreieinhalb Jahren werden die jungen Menschen in den Berufen Industriekaufmann/-frau, Verfahrensmechaniker, Elektroniker für Geräte und Systeme, Technischer Produktdesigner, Fachkraft für Lagerlogistik und Fertigungsmechaniker ausgebildet.

Insgesamt werden aktuell 23 Auszubildende beschäftigt, darunter auch ein ausbildungsintegrierter Studiengang im Bereich Mechatronik in Zusammenarbeit mit der Hochschule Hamm-Lippstadt. Zusätzlich beschäftigt die ASO GmbH zwei Werksstudenten und einen Dualstudenten. Durch interne Weiterbildungsmaßnahmen und überbetriebliche Schulungen werden die Auszubildenden gut auf das bevorstehende Berufsleben vorbereitet und in der Regel im Anschluss an die Ausbildung als Fachkräfte übernommen. Die ASO-Ausbildungsphilosophie garantiert, dass die Auszubildenden viele praktische Erfahrungen sammeln und nach der Ausbildung ihr Wissen als qualifizierte Mitarbeiter in den verschiedenen Arbeitsbereichen und Abteilungen einsetzen können. „Wir sehen es als unsere Verantwortung, den jungen Menschen die Chance für eine fundierte Ausbildung zu bieten und damit den Weg für eine gute berufliche Zukunft zu bereiten," so Helmut Friedrich, der den neuen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen viel Spaß bei der Ausbildung wünscht.

Parallel zum Unternehmenswachstum wurde das Ausbildungsplatzangebot in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut. Derzeit werden bei ASO Safety Solutions insgesamt acht Berufsbilder ausgebildet. Das Angebot erstreckt sich von kaufmännischen Berufen wie Industriekaufmann oder Fachkraft für Lagerlogistik über branchenspezifische Ausbildungen als Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuk oder Elektroniker für Geräte und Systeme bis hin zu technischen bzw. informationstechnischen Berufen wie Fertigungsmechaniker, Mechatroniker, Technischer Produktdesigner und Fachinformatiker für Systemintegration.

ASO Safety Solutions ist stolz, derzeit drei weibliche Auszubildende in den sogenannten „MINT-Berufen“, das heißt in Berufen mit mathematischer, (informations-)technischer oder naturwissenschaftlicher Ausrichtung, zu beschäftigen. In diesem Bereich wird stark mit der Wirtschaftsförderung Soest kooperiert.

Die hohe Übernahmequote im Anschluss an die erfolgreich bestandene Berufsausbildung bestätigt, dass die ASO GmbH als attraktiver Arbeitgeber für interessierte Bewerber zahlreiche Karrierechancen in Lippstadt bieten kann.

Aktuelles
11.07.2017
Forca Danilo!

ASO Safety Solutions spricht Auszubildenden frei

Danilo Evangelista de Souza aus Brasilien legte im Juni seine Prüfung zum Industriekaufmann mit Erfolg ab. Aus diesem Anlass lud Daniel Verhufen, Mitglied der Geschäftsleitung der ASO GmbH, den Absolventen zu einer kleinen Feierstunde ein und gratulierte zu den guten Leistungen bei der Abschlussprüfung.

Für Danilo endeten zwei spannende und abwechslungsreiche Jahre, in denen er seine Umschulung zum Industriekaufmann absolvierte. Die praxisnahe und hoch qualifizierte Ausbildung bei ASO Safety Solutions wird ergänzt durch Berufsschulunterricht, interne und externe Weiterbildungen.

Im Mittelpunkt der Ausbildung steht insbesondere die kompetente und umfassende Einführung in Planung und Fertigung sowie das Umsetzen von Kundenaufträgen. Natürlich gehört in den Alltag eines gelernten Industriekaufmanns auch ein kommunikatives und freundliches Auftreten gegenüber Kunden, Zulieferern, Dienstleistern und Kollegen.

Danilo Evangelista de Souza hat sich nach seinem erfolgreichen Abschluss entschlossen ASO Safety Solutions zu verlassen und seiner Leidenschaft für den Fußball zu folgen. Als Co-Trainer des SC Paderborn verstärkt er die sportliche Führung der Profimannschaft um Chef-Trainer Steffen Baumgart.

Auch die Personalbeauftragte Andrea Greifenhagen gratulierte im Namen aller Mitarbeiter und wünschte für den weiteren Berufsweg alles Gute.

In diesem Jahr bildet ASO Safety Solutions natürlich wieder aus. Zehn Auszubildende starten 2017 hier ihre Ausbildung, drei davon sind schon seit dem 1. Juli dabei: Maximilian Ade und Sven Köhler als angehende Industriekaufleute und Ruberke Rodriguez Peralta als zukünftiger Fertigungsmechaniker. Für 2018 sind ebenfalls Ausbildungsstellen ausgeschrieben. Nähere Informationen auf dieser Webseite unter dem Punkt "Karriere".

Aktuelles
13.06.2017
Sonderverkauf: INDUS compact S

1. bis 31. Juli 2017

Vor einigen Wochen haben wir angekündigt, dass unsere INDUS-Sets vom Typ "compact S" nun mit einem neuartigen Stahlseil mit zwei zusätzlichen Adern ausgestattet werden. Restmengen unserer Sets mit dem Vorgänger-Modell des Stahlseils verkaufen wir daher nun in einer zeitlich befristeten Sonderverkaufsaktion. Erhältlich sind folgende Sets der INDUS-Reihe zum Vorteilspreis:

 

- INDUS compact classic 74-312 Set S

- INDUS compact rail 71-242 Set S

 

Aktionspreis: EUR 111,00 (gültig bei Abnahme von 9 bzw. x-mal 9 Sets)

 

Aktionszeitraum: 01. – 31.07.2017, Aufträge können ab sofort platziert werden.

 

Rufen Sie uns jetzt an, unser Sales-Team berät Sie gern!

Aktuelles
08.05.2017
Politiker zu Besuch bei ASO

MdB Wolfgang Hellmich und Landtagsabgeordnete Marlies Stotz informieren sich über Sicherheitssensoren

Am 8. Mai besuchte der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Hellmich die ASO GmbH in Lippstadt. Gemeinsam mit Landtagsabgeordneter Marlies Stotz, SPD-Stadtverbandsvorsitzendem Jens Behrens und Manuela Gramann wollten sie mit ASO Safety Solutions einen der Weltmarktführer der Region kennenlernen.

„ASO ist seit seiner Gründung vor mehr als 30 Jahren stets nachhaltig gewachsen“, so Helmut Friedrich, Geschäftsführer bei ASO Safety Solutions. „Besonders stark seit dem Umzug nach Lippstadt vor drei Jahren. Mit mittlerweile 200 Mitarbeitern weltweit sind wir heute eine ernstzunehmende Größe auf dem Markt.“

Neben einer Führung durch das Unternehmen stand der Austausch über aktuelle Themen aus Politik und Wirtschaft auf dem Programm. Dabei betonte Helmut Friedrich die Bedeutung von ASO Safety Produkten: „Zu unseren Kunden zählen viele nationale und internationale Großunternehmen aus den verschiedensten Branchen, Spezialisten und oftmals Weltmarktführer auf ihrem Gebiet. Unsere Produkte werden genau auf die Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens zugeschnitten und schützen sowohl Mensch als auch Maschine.“

Hellmich zeigte sich besonders interessiert an der Erschließung des US-amerikanischen Marktes durch ASO und der aktuellen Expansion nach Asien und freut sich auf ein Wiedersehen in Lippstadt, dem Hauptsitz der ASO Gruppe mit insgesamt rund 20 Niederlassungen und Vertriebspartnern weltweit.

Aktuelles
16.03.2017
Neue Auszubildende und Übernahme in ein Arbeitsverhältnis bei ASO Safety Solutions

Die ASO GmbH übernimmt auch in diesem Jahr alle Auszubildenden und bildet erneut junge Menschen in den kaufmännischen und gewerblichen Bereichen aus.

Helmut Friedrich, Geschäftsführer der ASO GmbH, und Daniel Verhufen, CFO, durften Marvin Lüke und Philipp Wagner nach dreieinhalbjähriger Ausbildung zu Technischen Produktdesignern zu den erfolgreich bestandenen Abschlussprüfungen gratulieren.

Marvin Lüke unterstützt ab sofort im Produktmanagement als „Engineer Documentation“ das Documentation-Team, Philipp Wagner als „Engineer Mechanics“ das Engineering-Team der ASO GmbH.

Auch für dieses Jahr sind wieder alle Ausbildungsplätze vergeben. Zum 01. August starten zehn Auszubildende, darunter eine junge Frau, die sich für eine Ausbildung im MINT-Bereich entschieden hat.

Im Tagesgeschäft erwarten die Berufsanfänger und Auszubildenden viele abwechslungsreiche Tätigkeiten. Im Moment sind 14 Auszubildende bei ASO Safety Solutions tätig, als angehende Industriekaufleute, Fachinformatiker Systemintegration, Technische Produktdesigner, Fachkräfte für Lagerlogistik, Elektroniker und Verfahrensmechaniker, weiterhin ein Mechatroniker im Rahmen eines ausbildungsintegrierten Studiums an der HSHL.

"Wir wissen um den Stellenwert einer Ausbildung für junge Leute und stellen uns dieser sozialen Verantwortung gerne. Mit der Übernahme in ein Arbeitsverhältnis sichern wir unseren eigenen Fachkräftebedarf und unsere Wettbewerbsfähigkeit. Außerdem ermöglichen wir so den jungen Leuten, sich beruflich zu qualifizieren und etablieren" sagt Helmut Friedrich, Geschäftsführer und Mitbegründer des Unternehmens.

Für das Ausbildungsjahr 2018 wird es im Unternehmen wieder zahlreiche Ausbildungsstellen geben, die Stellenausschreibungen dazu werden ab Herbst 2017 auf der Website der ASO GmbH unter www.asosafety.com veröffentlicht. Auch gibt es über das ganze Jahr immer wieder die Möglichkeit zu Praktika in verschiedenen Bereichen der ASO GmbH.

Aktuelles
28.02.2017
Time to Say "Hooroo"

Unser Auslandspraktikant Alex Sbroccco hat letzte Woche die lange Heimreise angetreten: Nach drei Monaten in Lippstadt zieht es ihn zurück nach Perth, Australien. Alex studiert dort Mechatronik an der Curtin University, sein Praktikum wurde durch die Hochschule Hamm-Lippstadt vermittelt. Bei ASO hat er zunächst - wie alle Mitarbeiter - die Produktion kennengelernt und anschließend das Entwicklungsteam unterstützt und sich hier besonders mit der Datengewinnung im Bereich nichtlineare Simulation beschäftigt. 

Alex hat dabei sowohl Simulationen durchgeführt, als auch Hochgeschwindigkeitsaufnahmen gemacht, um die Theorie mit der Praxis zu vergleichen. Im letzten Teil seines Praktikums hat er sich dann mit Optimierungsmöglichkeiten unserer Produkte, die auf seinen vorherigen Simulationen basieren, beschäftigt. "Ich habe hier so viel gelernt und praktische Erfahrungen gesammelt, das wird mir auf jeden Fall im Studium und auch später im Beruf helfen. Es hat Spaß gemacht und ich habe ein paar gute Freunde gewonnen," erzählt er. 

Verabschiedet wurde Alex von CEO Helmut Friedrich und dem Leiter der Entwicklung Markus Horstkemper - natürlich nicht ohne ein paar Andenken: Ein Bildband über die Stadt Lippstadt, ein Päckchen Pralinen aus Lippstädter Herstellung für die Mama und ein Fläschchen Alkoholisches. Da Alex mit seiner Arbeit ASO im Umgang mit Simulationen ein gutes Stück weitergebracht hat, werden wir auch in diesem Jahr wieder einen Praktikumsplatz für Studenten aus dem Ausland anbieten.

Aktuelles
26.01.2017
ASO in den USA: Neues Führungsteam

Tom Polistina übergibt das Ruder an eine neue Generation

ASO Inc. hat heute bekannt gegeben, dass der Helmut Friedrich, Präsident des Unternehmens, Simon Rockel und Svenja Sperlich in die Unternehmensleitung berufen hat. Simon und Svenja übernehmen das Ruder von Tom Polistina, der in den Ruhestand geht, dem Unternehmen aber weiterhin mit Rat und Tat beiseite stehen wird.

Simon Rockel ist nun Executive Vice President und wird als Stellvertreter von Herrn Friedrich agieren und besonders bei der Verbandsarbeit mitwirken. Zudem gehört der Technische Vertrieb zu seinen Aufgaben. Zuvor hatte Simon sich beim Mutterunternehmen ein Jahr lang mit den Produkten der ASO GmbH vertraut gemacht und sich besonders auf die Wiedereinführung der Mattenproduktion im US-amerikanischen Werk vorbereitet. 

Svenja Sperlich übernimmt die Position Vice President Administration & Finance, leitet somit die administrativen Abteilungen sowie das Personalwesen und die Finanzabteilung. Während ihres Studiums hatte sie Auslandssemester und Praktika (u.a. bei ASO Inc.) in den USA absolviert und einen guten Einblick in die amerikanische Lebensweise und Businesskultur bekommen. Nach einem guten halben Jahr intensiver Einarbeitung im deutschen Werk siedelte sie in die USA über und hat sich bei ASO Inc. vor allem auf die Prozessoptimierung konzentriert.

"Simon und Svenja sind beide seit mehr als drei Jahren für ASO Inc. tätig und haben einen großen Teil zum Unternehmenswachstum beigetragen", sagt Helmut Friedrich. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass sie diesen Erfolg in den nächsten Jahren weiter ausbauen werden."

Wir wünschen unseren beiden Kollegen viel Erfolg!

Aktuelles
2016
Der neue Web-Auftritt von ASO Safety Solutions

Endlich ist es soweit! 

Wir heißen Sie herzlich willkommen und fordern Sie auf, sich ein Wenig umzusehen. Viel Spass dabei.

Aktuelles
2016
6. ASO Infotag - Und die Branche hört doch zu!

Zum sechsten Mal nun versammelte sich am 29.09.2016 die deutsche Torbranche zum ASO Infotag, um über aktuelle und zukünftige Themen zu sprechen, die die Industrie beschäftigen und in Bewegung halten werden.

KOMPLIZIERT ODER VIELFÄLTIG OHNE GRENZEN?

Warum Tore nicht einparken können und die Branche nicht zuhört.

Mit rund 180 Teilnehmern war die Veranstaltung im A2 Forum in Rheda-Wiedenbrück sehr gut besucht.

Der Vormittag stand im Zeichen von Normen und gesetzlichen Rahmenbedingungen. So eröffnete Dipl.-Ing. Michael Hesse von GfA Elektromaten mit seinem Vortrag Je Norm, desto verwirrend...? und informierte das Publikum über Bewegungen in der aktuellen Normengebung, bevor Klaus Hein vom ift Rosenheim die anschließende Frage stellte Was kommt nach der Normenrevision?. Dipl. Ing. Sonja Frieß von der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung DGUV berichtete in ihrem Vortrag Richtlinie, Regel & Praxis über die Informationsschrift Sicherer Umgang mit Türen und Toren, Rolf Klein von dem Unternehmen Inovator schilderte einen Praxisbericht über die Einflüsse der Schließkraftmessung und BBAE Tim Janssen vom KCTT wusste in seinen Ausführungen provokant mit seiner These umzugehen, dass die Einführung des Berufsbild Tormonteur eine zeitgemäße Reaktion auf die zunehmende Komplexität von Toranlagen wäre.

Nach der verdienten Mittagspause mit zahlreichen kulinarischen Freuden wurden die Uhren auf Zukunft gestellt. Dipl.-Ing. Jörg Schreiber von K. A. Schmersal eröffnete die zweite Tageshälfte mit seinem Impulsvortrag zu Industrie 4.0. Wenn auch im Alltag vieler Branchenprotagonisten noch nicht angekommen, so wird I4.0 oder das Internet der Dinge zukünftig nichts von seiner Relevanz und Brisanz einbüßen. Genau diesen Aspekt machte Jochen Lude von Sommer Antriebstechnik in seinem thematisch übergreifenden Vortrag Tore und Antriebe im Zeitalter I4.0 - Wie vernetzt darf sein? klar. Anschließend brachte Dr. Claus Schwenzer vom Bundesverband Tore BVT den Infotag wieder in die pragmatische Gegenwart zurück und klärte das Publikum über die wichtigsten Aspekte von Leistungserklärungen & Konformität auf. Markus Horstkemper leitete mit seinem Vortrag Torsteuerung - Bedienelement oder komplexes Bauteil? den Schluss der Vorträge ein.
Die abschließende konstruktive Diskussionsrunde mit allen Referenten hielt die ein oder anderen hitzigen Momente parat. Ein Zeichen dafür, dass Branchentreffs wie der ASO Infotag dringend benötigt werden und auch zukünftig ihren festen Platz als Informationsquelle der deutschen Tür- und Torbranche haben werden.


Der nächste Infotag findet vorraussichtlich 2019 statt.

Aktuelles
2016
ASO bildet wieder aus!

Ausbildung genießt seit jeher eine besondere Rolle bei ASO Safety Solutions. Daher möchten wir es uns auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, Ihnen unsere neuen Azubis vorzustellen.

V. l. n. r.: ASO CEO Helmut Friedrich, Daniel Peters (Industriekaufmann), Xaver Kuznik (Elektroniker für Geräte und Systeme), Patrick Bonkosch (Produktdesigner), Veronika Geiger (Industriekauffrau), Ausbilder Günter Meier, Ausbilderin Nora Sondergeld, Julian Riedel (Fachinformatiker), Julian Thiel (Fachkraft für Lagerlogistik) und Oliver Aust (Verfahrensmechaniker).

Wir wünschen den Jungs und Mädels einen erfolgreichen Start in die Ausbildung und die Arbeitswelt!

Aktuelles
2016
Neue Gesichter, neuer Wind!

Am heutigen ersten April begrüßt ASO gleich mehrere neue Mitarbeiter:

Dirk Danzebrink wird als neuer Head of Sales Europe die Leitung des Vertriebs in Europa übernehmen, Oleg Matis verstärkt als Software Entwickler die Entwicklung von ASO, Egbert Broermann tritt als Technischer Produktdesigner seinen Dienst in der Abteilung Documentation an und Annette Benstem unterstützt ASO als kaufmännische Angestellte.

Bereits früher in diesem Jahr bekam ASO Verstärkung durch Klaus Kleiner, neuer Verantwortlicher bei ASO für das Qualitätsmanagment, und Philipp Rother als Mitarbeiter im Einkauf.

ASO wünscht allen Neuankömmlingen einen guten Start in den neuen Job!

Aktuelles
2016
ASO erweitert die Geschäftsführung

Gute Nachrichten von ASO: Zu Beginn des Jahres 2016 wurde Daniel Verhufen zum CFO berufen und ist nun Teil der Geschäftsführung der ASO GmbH.

Er wird die operativen Bereiche Einkauf, Finanzen und Vertrieb verantworten während Helmut Friedrich in dieser Arbeitsteilung die operativen Bereiche Fertigung und F&E verantwortet.

Ganz ASO wünscht Daniel einen guten Start und viel Erfolg!

Aktuelles
2016
Perimeter Protection 2016 ein voller Erfolg!

Zwischen dem 12. und 14.01.2016 fand in Nürnberg die Perimeter Protection statt und leitete damit das Messejahr der Torbranche in Deutschland ein.

ASO Safety Solutions war zum ersten Mal Aussteller auf der Fachmesse für Schiebetore und Zauntechnik. Nach allen Eindrücken wird es nicht das letzte Mal gewesen sein. Viele interessante Eindrücke, technische Neuerungen und neue Gesichter waren zu sehen.

Es war offensichtlich, dass diese Messe im Aufschwung ist. Nicht nur der subjektive Eindruck, auch die nackten Zahlen bestätigen das: Mehr Besucher, mehr Aussteller, sehr werthaltiges Publikum. Jeder dritte Aussteller kam aus dem Ausland. Ein weiterer Beleg für die Strahlkraft der Messe.

ASO konnte das Fachpublikum mit seinem Automations-Paket für Schiebetore überzeugen. Mit dem Plug´N´Sense System, dem einfachsten und schnellsten Konfektionssystem für SENTIR edge Kontaktleisten, den DRICO slife Torsteuerungen für Schiebetore und dem Signalübertragungssystem INDUS compact bietet ASO den höchsten Standard an Sicherheit und Performance aus einer Hand.

Wenn Sie eine individuelle Anfrage haben oder mehr Informationen zu den Produkten erhalten möchten, schrieben Sie uns doch einfach unter Sales-EUb@asosafety.com an. Wir freuen uns auf Sie!

Aktuelles
2016
Anmeldephase zum 6. ASO Infotag gestartet

Es kann losgehen! Ab heute ist das Registrierungsportal des 6. ASO Infotag freigeschaltet.

Unter www.infotag.asosafety.de können sich nun alle Interessierten bis zum 15.09.2016 verbindlich anmelden.

 

Ebenso finden Sie auf dieser Plattform alle weiteren Informationen, die rund um den Branchentreff Relevanz besitzen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

Aktuelles
2016
Mission erfolgreich - Ausbildung abgeschlossen pt. II

Auch Claudia Schulte und Marius Brölemann haben erfolgreich ihre Ausbildung zum/zur Elektroniker/-in für Geräte und Systeme abgeschlossen.

Marius Brölemann wird ASO Safety Solutions erhalten bleiben.

ASO Safety Solutions freut sich sehr für die beiden und wünscht ihnen viel Erfolg im weiteren Berufsleben!

Aktuelles
2016
Mission erfolgreich – Ausbildung abgeschlossen

Die ASO GmbH freut sich mitzuteilen, dass Andrea Greifenhagen und Leon Asmuth erfolgreich ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann abgeschlossen haben.

Beide werden im Unternehmen bleiben: Andrea Greifenhagen wird für ASO in der Buchhaltung und im Personalbereich tätig sein, während Leon Asmuth in der Assistenz der Geschäftsführung seine Arbeit antreten wird.

Ganz ASO gratuliert von ganzem Herzen und wünscht den beiden einen erfolgreichen Start in das reguläre Berufsleben!

Aktuelles
2016
ASO auf der Fencetech in Nashville

Vom 12. - 15.01.2016 wird ASO Safety Solutions in den USA auf der Fencetech in Nashville, Tennessee, ausstellen. Die Fencetech wird von AFA (American Fence Association) ausgerichtet. Diese Fachmesse stellt Schiebetore und Zauntechnik in den Mittelpunkt.

ASO wird dort sein Angebot an sicheren Komponenten für Schiebetore präsentieren.

Wenn Sie sich näher über die Messe informieren möchten besuchen Sie einfach www.americanfenceassociation.com/fencetech/.

Safety
2014
ASO Safety Solutions begrüßt den Konsens für Sicherheit

Positionspapier der ASO GmbH zu den verschiedenen Positionen bzgl. der Kraftmessung an kraftbetätigten Toren

Die ASO GmbH begrüßt ausdrücklich, die verbandsübergreifende Einigung auf Mindestparameter, auf die sich der BVT (BVT – Verband Tore) und der ttz (Industrieverband Tore Türe Zargen) unter der Beteiligung der Berufsgenossenschaft (BGHW) hinsichtlich der Auslegung der sog. Arbeitsstättenregel geeinigt haben. Obwohl in den jeweiligen Verbandsempfehlungen inhaltlich minimale Unterschiede zu sehen sind, ist aber die Sicherheit für den Menschen das erklärte Hauptinteresse aller und der Existenzgrund der technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR).

In diesem Zusammenhang besonders hervorzuheben:

  1. Außerordentlich erfreulich ist, dass alle relevanten Parteien sich darin einig sind, dass mindestens bei Inbetriebnahme einer kraftbetätigten Toranlage sowie wiederkehrend einmal jährlich, eine Prüfung aller sicherheitsrelevanten Aspekte einer Toranlage empfohlen wird. Somit ist für Installateure als auch für die Betreiber einer Toranlage gewährleistet, dauerhaft und lückenlos den ordnungsgemäßen Betrieb eines Tores dokumentiert zu haben. Auch über die reine Schließkraftmessung hinaus.
  2. Das nun diese Kraftmessung unter Berücksichtigung eines Zusammenhangs von zulässiger Schließkraft an der Hauptschließkante eines kraftbetätigten Tores und der zeitlichen Einwirkung der Kräfte zu erfolgen hat, ist eine realistische, praktikable und sicherheitsorientierte Sichtweise.
  3. Des Weiteren ist positiv hervorzuheben, dass die empfehlungsübergreifende Angabe von 300mm Abstand des Prüfkörpers zur Hauptschließkante als Position für alle Torarten gewählt wurde. Dies gewährleistet eine weitestgehend einheitlich umsetzbare Kraftmessung der Schließkanten, anpassbar an die Beschaffenheit des Bodens bzw. der Gegenschließkante.
  4. Die ASO GmbH empfiehlt, sich bzgl. der Anzahl der Kraftmessungen, an der Betriebsanleitung des Torherstellers zu orientieren. Man muss voraussetzen, dass der Hersteller eines kraftbetätigten Tores, seine Erzeugnisse einer kompetenten, eingehenden und umfassenden Risiko- und Gefährdungsanalyse unterzogen hat, auf die vertraut werden kann.

Alle Unfallberichte und Unfallstatistiken der vergangenen Zeit bestätigen, dass die größte Gefahr von nichtreversierenden Toren herrührt. Leider auch mit Todesfolge.
Die ASO GmbH vertritt daher fest den Standpunkt, dass die Reversierfähigkeit einer kraftbetätigten Toranlage, gemessen in 50 mm Abstand der Hauptschließkante zur Gegenschließkante, zu jedem Zeitpunkt gewährleistet sein muss und einen der sicherheitsrelevantesten Aspekte einer Torprüfung darstellt.

Service & Support

Bleiben Sie informiert!

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Downloads

Finden Sie technische Daten, Anleitungen, Dokumentationen und Kataloge.

more

Safetynews

Hier erwarten Sie interessante Artikel rund um die automatisierte Sicherheit und Unternehmensneuigkeiten von ASO.

more
x

Bleiben Sie informiert!

Abonnieren Sie unseren Newsletter.